Google+ Games ... aaand other accidents: Abenteuer YouTube

Sonntag, 24. März 2013

Abenteuer YouTube

Hallo liebe Leserinnen und liebe Leser,

heute wende ich mich mal einem allseits bekannten Thema zu: der kostenlosen virtuellen Glotze für sämtliche Bedürfnisse von Mitmenschen für Mitmenschen! (zumindest 90%)


Ich selbst liebe diese Art von Entertainment, die man sich selbst aussuchen kann - und es schier ALLES MÖGLICHE GIBT! Von Nachrichten-Artikel unterstreichende Live-Videos (Aktuelles Bsp: Berliner Hubschrauberabsturz beim Polizeieinsatz am 21.03.13 am Olympiastadion), Lösungsvideos zum Fundort von versteckten Perlen in Okami oder doch einfach nur High5TV.

Da mir Fabian Siegismund, Nino Kerl und Maxi aus dem Team schon bekannt sind, ich aber alle fünf sehr gerne mag, schaue ich mir so gut wie jede Folge an.
Zu manchen Videos schreibe ich sehr nette Kommentare, zu manchen aber auch gern böse.
Gern sage ich dann meine Meinung, wenn ich den Eindruck habe, dass beispielsweise etwas völlig dummes von der Welt nur so gefeiert wird (Bsp: Movie 43).
Da werd' ich glatt zum Kalkofe!

Völlig merkwürdig fande ich aber folgendes Verhalten beim neuesten MaximumLove-Video (hier geht's zum Video) aller mir unbekannten Beteiligten:


Meine "King Busch" angebotene Hilfe hat zu viele negative Bewertungen erhalten?
Und wie lautet die Begründung?
"Ey Alter! Du hasch' dem Typ geholf'n - sowadd isch unkuhl heutzutaje!"
?
Für mich nicht nachvollziehbar.

Klar kann man leicht mal auf "Daumen runter" klicken, klar kann man - wie ich - schnell mal einen Rage-Comment schreiben ohne Rücksicht auf Respekt (und ich bin da nicht besser, siehe: hier). Man sitzt hinter der Tastatur und hegt kaum noch Respekt für das Gegenüber - vielleicht ist dies einer der Gründe, warum sich unsere Generation so gewandelt hat.
Wer negative Reaktionen auf sein Verhalten erhält, kann ohne zu zögern den Löschen-Button betätigen ohne jemals die Aussage gelesen zu haben und ergo hat er / sie niemals diese Sache zu nah an sich heran treten lassen.
Distanz ist auch bitter nötig, da wir zuviel von unserer wirklichen Existenz preis geben und am falschen Ort zur falschen Zeit / im falschen Alter und mit einem noch nicht stark ausgebauten Selbstbewusstsein im Extremfall sogar zum Suizid führen kann - wie am Bsp. "Amanda Todd" (Link zum heise-Artikel).
Aber zuviel Distanz lässt uns eiskalt werden mit dem was wir sagen.
Gefeiert und geliked werden auf YouTube nur die schlagfertigsten, kurz und kompaktesten Kommentare. Viele sind gut, aber viele meines Erachtens auch einfach nur unwürdig den Beteiligten Gegenüber.

Was denkt ihr?
Sollte das soziale Verhalten im Internet wieder freundlicher und respektvoller werden?
Was habt ihr schon Interessantes auf YouTube erlebt?
Produzierst du sogar selbst Videos?
Wenn ja, was für Erfahrungen hast du zum Thema gemacht?
Wie lauten die guten - wie die negativen Kommentare?

Ich freue mich auf eure Beteiligung!


Freundliche Grüße

Patrick

Kommentare:

  1. im internet, vorallem auf youtube, will bzw braucht niemand gute manieren. Man hat ja immerhin die anonymität des Internets vor sich. Die Erfahrung auf eigenen Videos ist nicht so groß, da wir bis jetzt noch 5 klicks auf unsere videos haben :D

    AntwortenLöschen
  2. Da schließ ich mich Kiff Chaotic an.
    Das Internet dient an vielen Stellen nur noch als Ventil für Frust. Wir sind ja schließlich 'anonym' im Netz unterwegs. Wenn jemand meine Meinung nicht teil, wird gnadenlos rumgeflamed. Man findet unter jedem gut besuchten YT-Video mindestens einen dummen Kommentar. Und das kuriose an der Sache ist, dass es sich bei den Leuten immer um diejenigen handelt, die im wahren Leben nicht das Maul aufbekommen.
    Im restlichen Internet findet man an jeder Ecke genau dasselbe. Überall nur vorgegaukelter Pseudo-Hass & Neid. Vollidioten bei Facebook, MySpace & co.
    Dazu noch Rassismus & Intoleranz. Fuckyeah - willkommen im 21. Jahrhundert.

    Klar, YouTube ist in der letzten Jahren wahnsinnig gewachsen. Jeder Vollidiot versucht, mit eigenen Videos Fame abzusahnen. Und wohin führt das? Logisch, dass viel zu viele Kacknoobs (die oftmals perfekt das RTL/ZDF-Gamerklischee erfüllen) plötzlich YouTube-Partner sind & mit ihren dämlichem Let's Plays Geld verdienen. Und was, wenn mal ein Neuling (evtl mit seinem eigenen Stil & VOR ALLEM Charme) sich auf dem Gebiet versucht? Keine Chance - die Nutzer sind unglaublich unflexibel & haben ihre LP-Lieblinge. Unverzüglich wird dann beleidigt & geflamed. Vielen Dank dafür.

    Ach ja, die GEMA suckt auch.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für eure interessanten Kommentare! :)

    @ Kiff:
    Whot? Ich bin noch nicht dein Leser? Ganz schnell geändert. Gaming-Blogs gibt's so selten und deiner hat mir echt gut gefallen. Mal weitere Artikel lesen! :)

    @ Brecko:
    Ja das ist so: Leute, die hier am größten rumschreien, sind in der wahren Welt ganz anders. Ich bin auch kein lauter Mensch, quassel hier und da ganz gerne, aber hab' genug eigene Unzulänglichkeiten und Probleme. Aber hey - das bin ich!
    Und manchmal gerate auch ich in Versuchung und schließe von Internet-Persönlichkeit auf den echten Menschen.
    Ich hoffe zumindest, dass unsere nächste Generation verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Medien beigebracht bekommt. Im Netz darf man sich nicht verlieren! Ich weiß noch als ich selbst erst frisch DSL hatte anstatt 56k. Dem uneingeschränkten Surfen stand für mich 2005 nichts mehr im Weg. Und so landete ich in diversen Chat-Communities - und freute mich, dass ich in einem Chat Anerkennung durch Sprüche-Klopfen fand. Heute halte ich das für kein vorzeigbares Verhalten, aber es gehörte zu einem Lebensabschnitt.

    Ich denke zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist das soziale Verhalten im Internet noch ein Experiment. Jeder kann zum Tier werden, wenn er Bock hat.
    Und der kleine Mann kann sogar dem großen Mafiosi verbal ins Gesicht spucken ohne dass er ein blaues Auge zu befürchten hat.
    Es geht teilweise ein wenig wie im Wilden Westen zu.

    Der, der am lustigsten ist oder die frechste Klappe hat, gewinnt. Und da ist Julien('s Blog) das erschreckendste Beispiel.

    Ich weiß nicht genau wie man bei YouTube zu Erfolg kommt. Ich denke nur durch Hartnäckigkeit und mit Spaß bei der Sache. Wer natürlich lustig ist und das in einem Video gut rüberbringen kann, wird gemocht.
    Erik Range aka Gronkh halte ich für einen sympathischen Menschen.
    Und ich denke, dass er schon eher vorzeigbar ist als andere, die ich jetzt nicht beim Namen nennen will.

    Ich mag deine Videos aber und habe Respekt vor deiner guten Fähigkeit das Gesehene nett zu kommentieren. Gab's bei dir schon Beleidigungen oder wie hast du das gemeint?
    Bleib' dran ist da nur mein Tipp!
    Alles fremdartige ist erst einmal doof. ;)

    GEMA SUCKS!^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau so sieht's aus.
      Gronkh halte ich auch für einen coolen Typen - auch wenn ich seine Videos nicht ganz sooo gut finde. Aber wie du schon sagtest, es gibt auch schlimmere - vielleicht denken wir hierbei an dieselben Personen^^

      Und danke für's Schleimen :P
      Ich bin jetzt persönlich noch nie so direkt angegriffen worden - aber als quasi passiver Zuschauer hab ich schon Dinge gesehen, die mich wirklich an der Menschlichkeit bzw. Intelligenz der heutigen 'Generation Inernet' zweifeln lassen.

      Hach, ich könnte mich hier stundenlang auskotzen :D

      Löschen
    2. Nur zu! :D
      Übrigens: ich schulde dir noch einen Kommi für Tomb Raider - auch wenn ich mir die Augen zuhalten muss bei den Screenshots. Ich will mich doch selbst so ungern spoilern.^^

      Löschen
    3. Ich versuch doch immer so wenig wie möglich zu spoilern - so viel zeigen meine Screenshots doch nicht - oder?
      Wobei - bei den Massen hab ich ja schon fast das gesamte Spiel in Bildern :P

      Löschen
    4. Ich glaub' es ist eher eine persönliche Einstellung von mir. Ich gucke ungern Testvideos (Gamestar) von Spielen vorher - aber liebend gerne hinterher.
      Das Spiel soll mich möglichst in allen Sachen "überraschen". :)

      Löschen
    5. Hehe, genauso geht's mir auch :) Aber nicht nur bei Videos - auch bei Tests lass ich mich ungern spoilern bzw beeinflussen

      Löschen
  4. Meiner Meinung nach ist je nach Thema das lesen von Kommentaren reine Zeitverschwendung. Kiddylastige Themen sind einfach vollgetrollt bis zum gehtnichtmehr, das liegt leider in der Natur der Sache.

    AntwortenLöschen