Google+ Games ... aaand other accidents: Krisensitzung! - Buntheit, E3 und Nonsense

Mittwoch, 12. Juni 2013

Krisensitzung! - Buntheit, E3 und Nonsense

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

ihr müsst mir euren Rat geben - und ich brauche ihn SEHR dringend. Abrauschen ohne Antwort geben, wird streng geahnt und kann eine Freiheitsstrafe von bis zu 666 Jahren nach sich ziehen!

Es dauert auch nicht lang', ich will lediglich von euch wissen:

Was haltet ihr von meiner erst kürzlich eingeführten Farblegende?



Ich habe mir nämlich, auch durch meine Arbeit als Fachinformatiker inspiriert, in der man schon so einige Mails in seinem Leben zusammenschreibt und wichtige Aufgaben termingerecht, effizient und auch mal ausführlich beschreibt, gedacht: viel BlaBla wird mit Farben untermalt, kategorisch eingetütet und letztendlich auch übersichtlicher gemacht.

Natürlich habe ich damit übertrieben, wie erst kürzlich: Bioshock Infinite zeigte.

Doch es gibt jetzt topaktuell mit "CoJ - Gunslinger" auch ein Beispiel, wo ich die Farbpräsenz ein wenig reduziert und gezielter gestaltet hab'.

Was gefällt euch besser?

Die Legende besagte eigentlich folgende Regelung:



Hellgrün
= Positive Sachen, Fazit

Gelb
= Mittelmäßigkeiten – sowohl Gut als auch Schlecht, Ansichtssache

Rot
= Negative Sachen

Orange
= Besondere Features, Plattformen, Entwickler, sonstige Besonderheiten
 
Hellblau
= Spieletitel

Schwarz
= Sätze in Anführungsstrichen, Zitate, Aussagen
 
Grau
= Alles was in Sternchen steht, Aktionen

Dunkelgrün
= Überschriften

Bis vor Kurzem nutzte ich noch das ganze Spektrum, jetzt reduziere ich mich auf Hellgrün, Gelb, Rot und Schwarz.

_________________________________ 


Neben dem gibt es noch andere Neuigkeiten - und zwar von der E3 2013, die derzeit (vom 11. bis 13.06.) - wie jedes Jahr - in LA für Aufsehen und die neuesten Games sorgt.
Allen voran natürlich Sony mit ihrer göttlichen PS4, die's den Schwuchteln von Microsoft so richtig zeigt.

So macht man's richtig: In your face, Microsoft!


Die XBox One ist sowas von scheiße: Hardwaretechnisch schlechter, Onlinezwang, Gebrauchtspiele nur gegen zusätzlicher Bezahlung und 100 € teurer.
XBox One - dich will eh kein Schwein!
Das einzige Pro, was sie zu bieten hat, sie einige vorgestellte Exklusiv-Titel wie 

"Quantum Break" von Remedy.


oder 

"MGS Phantom Pain" von Kojima Productions.


Hääää? XBox One und MGS? Wer hat da denn jetzt wen bestochen? -__-


Grandios war aber auch

"The Witcher 3" von CD Project.


Der Hexer Gerald von Riva im grandiosen Abschluss der Triologie. Der einzige Trailer, bei dem ich Gänsehaut bekommen hab und allein wegen der Fantasy-Atmosphäre, der epischen Aufmachung, der tollen Musik und allem drum herum weiß: Das Ding wird sowas von genial! Der Witcher ist nach wie vor legendär! Schaut euch doch einfach den exklusiv für die Special Edition nachträglich von den Entwicklern für lau produzierten Introfilm von Teil 2 an:



Mehr den Trailer als das Spiel gemocht habe ich das Filmchen von "The Crew":


GEIL!


Und das hier darf man auf keinen Fall vergessen: "Mirror's Edge 2"



Absoluter MEGA-Fail war die Ankündigung von "Minecraft" für XBox One:



Hallo? Minecraft gab's schon auf der XBox 360 - nur der PC-Version Revisionstechnisch hoffnungslos unterlegen und veraltet. Jetzt kommt das Beschäftigungsspielchen auch für die NextGeneration - und ist doch klar, dass man kein Stilbruch begeht und die Grafik so bleibt. Für NextGen - auf der E3? ECHT JETZT?
Und was gibt's "Neues"? Größere MP-Karten und mehr Spieler.
WOOOOOOOOOOOOOOOOOOW!
Darüber lachen wir PCler ja schon seit Jahren.
Und ganz ehrlich: jeder, der Bock und Geld für eine XBox One hat / haben wird, besitzt eh schon einen Desktop oder Laptop - und kann darauf locker und zwanzig mal präziser Minecraft mit Maus und Tastatur spielen - dazu auf jeden Fall Prio-1-First-Patched-System.
Wie schon gesagt: MEGA-Fail!

_________________________________ 
 

Aber wisst ihr, was auch mega-failig ist: das Default-Wörterbuch für den Firefox 21:





Freundliche Grüße

Euer Patrick

Kommentare:

  1. Hallo, mal kurz zu den Farben, du solltest dir vielleicht überlegen ob du für Gelb eine andere Farbe nimmst. Ich weis nicht wie es anderen geht aber Gelb auf weißen Hintergrund finde ich etwas anstrengend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für's Feedback. Was habt ihr denn konkret für Verbesserungsvorschläge? Das Gelb da oben finde ich noch okay, aber wenn's zu anstrengend wird, wäre evtl ein noch dunkleres Gelb (HEX #daa520) oder Orange (HEX #ffa500) wären die Alternativen. Jedenfalls muss die Farbe zwischen Rot und Grün liegen und mehr zum "Ampelschema" passen.

      Löschen
  2. Also ich tüfftel auch immernoch an meinem blutjungen Blog rum was dies angeht und es bliebt nur genau wie du das machst sich die Meinungen seiner Leser anzuhören und sich zu überlegen wie man diese vielleicht umsetzen kann am Besten. Aber in erster Linie sollte es vorallem einem selbst gut gefallen.
    Ich finde die Seite von Design und Layout her richtig gut gelungen.
    Eigentlich kann man Farbtechnisch auch nicht viel falsch machen beachtet man die einfache Regel: Helle Schrift auf dunkelem Hintergrund- dunkele Schrift auf hellem Hintergrund ... alles andere ist pure Geschmackssache ;)
    GLG Jessie von Design 84

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Komplimente!

      Löschen
  3. Endlich mal ne Erklärung zu den Farben! ;)

    Da das mit den bunten Farben in deiner "destruktiven" Phase begonnen hat (oder mir da erst aufgefallen ist) habe ich mir da absolut garnichts bei gedacht (außer "Ach, Patrick dreht wieder ein wenig durch..." ;) )und sie komplett ignoriert. Ich habe mir den Gunslinger-Test noch nicht durchgelesen (kommt gleich), aber da werde ich dann mal drauf achten.. 8 verschiedene Farben sind DEFINITIV zu viel! Außer du lässt permanent ne Legende eingeblendet ;) Die Reduzierung macht auf jeden Fall mehr Sinn, wie gesagt, ich werde gleich mal drauf achten!

    Was gibts sonst noch zu sagen...

    Die XBO hat auf jeden Fall n paar "Features" (nennen wir sie mal so........) die echt beschissen sind.. Alle 24 Stunden nach Hause telefonieren? Kinect always on? Gebrauchtspielgebühr? Braucht/Will alles kein Mensch, und kommt mir bestimmt nicht ins Haus!
    Was ich aber zum Kotzen finde ist wiedermal das einseitige Bashing auf Microsoft, das ja nach Windows 8 stark in Mode gekommen ist! Nach der Präsentation der PS4 wurde überall auf Sony geschimpft, jetzt ist Sony auf einmal wieder gottgleich und MSFT der Teufel... Dabei hat Sony den schwarzen Peter einfach nur sehr geschickt zu MSFT geschoben... erstmal ne Präsi machen bei der NICHTS verraten wird, dann MSFTs Präsentation abwarten in der ALLE Karten auf den Tisch gelegt wurden, dann alles aus der PS4 ausbauen was bei der XBO scheiße ankam...

    Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass der ganze Gebrauchtspielequatsch auf MSFTs Mist gewachsen ist? Sowas komt von EA, Ubisoft und wie die ganzen Scheißvereine heißen.. Die Pläne bei Sony waren mit Sicherheit die selben, aber jetzt haben sie noch n halbes Jahr um den Quatsch wieder auszubauen nachdem MSFT sich damit so in die Nesseln gesetzt hat..

    Ich bin, nachdem ich momentan durch Windows 8, Windows Phone 8 und mein brandneues Lenovo Yoga 13 fast zum MSFT-Fanboy geworden bin zwar auch regelrecht entsetzt von den Plänen für die XBO, finde aber wie gesagt man sollte da dennoch nicht so ein schwarz/weiß-Denken haben, am Ende wollen euch beide Firmen nicht primär ein Lächeln ins Gesicht zaubern sondern ganz einfach nur eure Daten und eure Kohle... Ende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist mir einer. ;)
      MSFT war mir als Abkürzung bis dato noch nicht geläufig, so war es ein wenig lustig in einer Web-Akronym-Database folgende Möglichkeiten vorzufinden:

      MSFT Movimento Sociale Fiamma Tricolore (Italy)
      MSFT Master of Science in Family Therapy
      MSFT Macalester Students for Fair Trade
      MSFT Multimodal Ship Familiarization Tool
      MSFT Microsoft (stock symbol)
      MSFT Multi-Stage Fitness Test

      "Movimento Sociale Fiamma Tricolore" hat mir gut gefallen! :D

      Ok. Microsoft.
      Aber ganz ehrlich - das Windows 8 Thema ist zwar nicht mehr so'n heißes Eisen wie Ende letzten Jahres, aber hey: Microsoft hat einen MÄCHTIGEN Schritt gewagt und keine Übergangslösungen step-by-step eingeführt, sondern mit dem Hammer gleich auf die Zwölf gehauen. Klar war, dass das polarisiert und viele hat's auch verärgert, weil es so dreist war und mal gar nicht in die alltägliche Arbeit irgendwelcher Unternehmen passt.
      Keine Firma implementiert das Ding bei sich und gibt Geld und Zeit für Trainings oder Eingewöhnungszeiten aus. Hier muss alles sofort laufen - und der heutige anspruchsvolle User möchte das ebenso. Gleichen Standard beibehalten. Ich würde auch sagen, dass ein Vollbackup von privaten Daten fast schon normal im Endkundenbereich ist - als noch im Vergleich zu den 90ern oder der frühen Jahrtausendwendezeit.
      Gerade mit neuen, und so krass andersartig wirkenden OS' geht's mit Befürchtungen los, ob Treiber, Software und die gewohnte Effizienz dran glauben müssen, ob Zeit für Testen hinausgeworfen wird, da man evtl am Ende mit einem dicken NEIN-ZU-WIN8 da steht.
      Ich bin dumm und hab bis heute nur 2 Klicks in Win8 gemacht - ich kenn's nicht und mir reicht das was ich bisher gesehen habe. Ich habe kein Windows Phone und muss eine spielerische Umgebung nicht unbedingt haben.
      Erst, wenn meine geliebten Spiele nur noch darauf laufen, werde ich es - und da auch nur als ZweitOS - installieren. Ich denke so geht's vielen.
      Trotzdem find' ich's gut, dass es Befürworter wie dich gibt, die dafür sorgen, dass Experimente auch Erfolg haben. Und ich? Ich bin einer der, die Signale senden wie man es hätte besser machen können und gebe Begründungen für einen eventuellen Misserfolg an.

      Löschen

    2. Dass ein nächster (in meinen Augen) "Fehler" mit der XBox One passierte, lässt Microsoft ungünstigerweise in einem noch schlechteren Licht dastehen. DRM funzt einfach nicht beim Endkunden. Was kommen die damit jetzt noch um die Ecke?
      Gläserner Spieler? Haben die den Schuss nicht gehört? Das ist quasi ein absolutes Tabu-Thema - und hier werden irgendwelche Daten einfach zu denen gesendet, von denen niemand herausfiltern kann was genau da abgeht. Administration einer Spielekonsole? Auch die nächste Generation wird ein bevormundender Witz für die Endkundschaft sein. Erweiterte Optionen sind vielleicht an zwei Händen abzuzählen. Extremst kindisch sieht's ja mit der Wii aus (mal als krasses Bsp). Glaub 12 Optionen, wo nicht mal der allergrößte Depp was falsch machen kann.
      Da kann man keine eigenen Tools ohne CFW (Custom Firmware) nutzen und kontrollieren was das Ding alles macht.
      Ouya wäre da deutlich interessanter.

      Klar ist es firmenpolitisch ein logischer Schluss bei der XBox One alles unter einem Hütchen bringen zu wollen, aber dann bitte mit userfreundlichen Optionen. Und hey: das Ding ist eine Gamingkonsole und kein professionelles Allroundertool. Wer "allroundet", läuft Gefahr sich wenig auf die Kernkompetenzen zu besinnen und befriedigt zwar alle ein bisschen, aber niemanden zu 100%. Eigentlich geht's wie immer nur um Games - gute wurden auf der E3 gezeigt, aber ob das viele die Konsole kaufen lässt?
      Ich denke nicht. Ich bin ganz klar dagegen. Erst wenn alle anderen guten Developer von anderen Systemen abspringen würden (, was nicht passieren wird), müsste man in den sauren Apfel beißen - aber ein Genussprodukt ist die XBox One schon mal nicht.
      Die paar Spiele, die mir durch die Lappen gehen, werde ich eh auf dem PC früher oder später (siehe Alan Wake) zu Gesicht bekommen. Auf den Rest pfeif' ich.

      Klar will jeder Kohle, aber jedem ist auch bewusst, dass man letzten Endes den Kunden für sich gewinnen, überzeugen und nicht nur mit Marketingbla vollpumpen muss, damit er auch weiterhin auf der eigenen Seite bleibt.
      Die Konsumenten sind heute, was das angeht, viel empfindlicher drauf und springen gleich wegen einem Durchschnittscover (Bioshock Infinite) auf die Palme, sodass der Entwickler am besten schnell die Wogen mit einer Alternative glättet. Klar muss er sich nicht beugen, aber wer ignorant bleibt, wird letzten Endes auch Ignoranz ernten.

      Sony hat den richtigen Schritt getan und aufgepasst. Ob sie wohl so gehandelt hätten, wenn sie in den letzten Jahren mehr schwarze Zahlen im TV- und Konsolenbereich geschrieben hätten? Man weiß es nicht.
      Zwar ist das "Ausstechen" auch nicht die feine englische Art, aber die Antwort, die Kunden erwartet haben. Und letzten Endes zählt das, wofür ich mein schwer verdientes Geld ausgebe und nichts, was man mal ursprünglich geplant hat. :)

      Ich glaube wir könnten hier ewig streiten, gell? ^__^ Jedenfalls danke ich dir für deinen ausführlichen Kommentar und den Diskussionsstoff. Immer wieder gern!

      Löschen
  4. Ich freu mich, dass du das mit der Xbox1 und PS4 genauso siehst wie ich hier. Es war sowieso eigentlich von vornherein klar, dass hier keine Xbox hinkommt, aber wäre die PS4 jetzt ebenso dämlich, wäre auch die nicht eingezogen.

    Was ich halt generell schade finde, ist, dass sich alles so weit weg entwickelt vom "Ursprung", vom Gaming. Ja, die PS3 war auch schon als Multimediagerät geplant (was sie ja aber nur z.T. wurde), aber ich finde so viel Schnickschnack einfach nicht gut. Ich wär dafür, dass sich die Konsolen auf das beschränken, für was sie da sind. Sie sollen keinen PC oder sonstwas ersetzen. Es ist ein nettes Feature, wenn man zusätzlich Blurays drauf gucken kann, aber das war es dann auch. Finde manches (vor allem bei MS) einfach übertrieben, aber das ist ja, was sie wollen. Ein System, das alles kann. Ich bin von sowas aber nicht begeistert und bin demensprechend happy, dass die PS4 nicht so sein wird wie die Xbox1.


    Ähm, deine Farben sind schön. :D Ich dachte auch direkt "Ui, schön bunt" beim Lesen des letzten Posts, aber warum auch nicht? Ich fands erfrischend. :D
    Also ich bin auf jeden Fall FÜR mehr Farbe, aber gerade diese Struktur (positiv=grün usw.) finde ich auch sehr gut. Also hau rein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Feedback! :) Wenigstens eine, die's bunt mag! :D Aber wie angekündigt, werde ich mich auf die 4 Kernfarben konzentrieren. Sportlich bin ich zwar nicht die Bombe, aber einen Spagat kriege ich schon noch hin *tam TAAAAAAAAAM!* ;)

      Und ja - ßONNNIIIIIIIIIE!
      Einen Allrounder brauche ich auch nicht - das Ding ist für mich ein Gaminggerät mit zusätzlich integriertem BluRay-Player. Das, was ich aber trotzdem noch will, sind zusätzliche, umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten. Die PS3 kann schon viel, aber nicht mal mehr als zwei Handvoll Zeichen beherrscht die PSN-Status-Meldung und generell sah's arg scheiße aus, wenn's mal um neue Features der Konsole ging. Hier hat Sony verschissen, aber immerhin noch mehr als Kindergeburtstags-Wii getan.
      Ich will zumindest das, was ich hab', gut und individuell anpassen können und nicht wie in einem linearen Shooter nach 2 Klicks an die nächste unsichtbare Levelgrenze stoßen. Die Ouya sieht für mich ganz interessant aus - wird vermutlich neben der PS4, insofern Ouya auch erfolgreich ist - gekauft.
      Bei der WiiU warte ich noch bis sie 10 € kostet und die XBox One wird mir vermutlich nie ins Haus kommen. Prinzip.

      Löschen
  5. Da schließe ich mich an: Xbox1 wird unser Leben hier wohl auch nicht "bereichern" (WiiU schon gar nicht). Und mehr Einstellungsmöglichkeiten für die PS4 wären schon schön, da geb ich dir recht (ich weiß, langweilig wenn man sich so einig ist). :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber Grund für ein HighFive *BÄM!* :D

      Wenn du Lust auf eine Diskussion hast, verweise ich dich gerne auf die Kommentar-Unterhaltung weiter oben mit einem guten Kumpel Ram Rod. :)

      Löschen
  6. Mini-Comment:
    Farben sind ganz nice - müssen meiner Meinung nach aber nicht unbedingt sein.

    Xbox One sucks - bis auf die Exklusivtitel.

    Und die PS4 wird knorke - das Design erinnert mich aber ein wenig zu sehr an die XBox One bzw an nen Videorekorder. Ist mir einfach zu schlicht.
    Aber wen interessiert das Design einer Spielekonsole? Die Hardware zählt.
    Und dass Sony jetzt Kohle für den Onlinedienst will find ich nicht schlimm - für Xbox Live zahl ich ja auch ~30€ im Jahr.

    Und zum Schluss noch ein Mega-Lob an Sony für das kurze Video zum Spiele-Verleih! Fuckyeah! Suck my balls, Microsoft!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brecko, wie er leibt und lebt! :)
      Ich geb' dir in allen Dingen Recht - außer im Design der PS4. Ich find's modern und gelungen, wenn auch nicht sonderlich überraschend. Aber wie du schon sagst: die Hardware zählt - und lieber ein normaler Kasten, wo kühltechnisch innen drin alles gut aufgeräumt wirkt und sich in Sachen Gradzahlen ausbreiten kann als zig Abstürze im Dauerbetrieb hinnehmen zu müssen.

      Und PSN Plus hab' ich noch nicht (ich weiß ganz ehrlich nicht warum^^), wird dann aber kompromisslos geordert. Die Angebote sind unschlagbar. 100% Rabatt, wo gibt's denn sowas! ;)

      Löschen
  7. Hallo! passt nicht so ganz, aber ich habe gerade deine Punkte für meinen Blog mir angesehen und wollte mich ganz doll bedanken! Mir passiert sowas nicht oft^^ is echt super lieb von dir
    liebe, liebe grüße carlotta

    AntwortenLöschen
  8. Also das du da 86 unterschiedliche Farben benutzt hast ist mir beim lesen gar nicht aufgefallen. Für mich warens nur 3, und das hat mir ganz gut gefallen. Lag wohl daran das ich draussen in der Sonne saß beim lesen.
    Also 3 sind vollkommen ausreichend und ich fands recht angenehm zu lesen, da es irgendwie noch eine Betonung hinzufügt.

    Sony vs. Microsoft
    Der ewige Konsolenkampf scheint ein Ende zu haben für diese Gen. Eigentlich schade, aber so wie es momentan aussieht scheint die PS4 diesmal haushoch zu gewinnen. Haufenweise Umfragen, selbst auf Boxler Seiten, und Vorverkaufscharts bestätigen dies.
    Obwohl ich nicht glaube das es von langer Dauer ist mit der Gebrauchtspielfreiheit usw.
    Vermutlich werden die großen Publisher früher oder später darauf drängen das auch Sony da mitzieht, denn meiner Meinung kommt der Antrieb dazu von denen, und nicht von den Konsolenherstellern. Warum hat EA wohl vor kurzem bekannt gegeben das sämtlich Online Pässe abgeschafft werden? Auch die der alten Titel. Bestimmt nicht weil sie an die Spieler denken, vermutlich eher weil es wohl recht teuer ist sich haufenweise Codes zu registrieren bei den Onlinediensten und die bekloppten Kärtchen in die Hülle zu legen. Online verkauft wurden wohl eher wenige von den Gebrauchtkäufern und die Kosten dafür nicht gedeckt. Also da würde ich nicht zu viel jubeln. Denkt mal zurück an Linux und die Ps3, nachträglich kann alles verändert werden laut den Agb´s.

    Aber das Sony trotzdem viele Vorteile gegenüber der Box hat läßt sich nicht von der Hand weisen. Nur das diesmal Plus als Pflicht wird haben viele wohl noch nicht verstanden, denn die Kommentare dazu in den Foren und Newsartikeln halten sich in Grenzen.
    Ich bin zwar jetzt schon länger Plus User und mehr als zufrieden damit, das es zum Onlinezocken Pflicht wird finde ich allerdings bääh. Denn das war der große Vorteil gegenüber der Box in der aktuellen Gen. Hoffentlich erreichen dann auch die Server die Qualität der Box, denn das war dort um einiges besser. Bestes Bsp ist ja Call of Duty. Jaaaa, ich weiß, es ist Call of Duty, aber ich hatte trotzdem immer Spaß am Multiplayer da alle Real Life Freunde auch dabei waren. Auf der PS3 wars vorallem in den ersten Monaten immer eine Ruckelorgie mit Verbindungsabbrüchen, wenn denn mal eine zustande kam, und Lags ohne Ende, während es auf der Box wesentlich besser lief wegen dedizierter Server.
    Hab zwar kein Plan davon was das bedeutet, aber muss wohl besser sein.

    Fortsetzung folgt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An dem Plus Spiele Angebot gibts nichts auszusetzen, mittlerweile habe ich fast 20 Spiele zu denen ich immer noch nicht gekommen bin. Klar ist nicht für jeden was dabei, aber da jetzt schon die PS3 und die Vita unterstützt werden und bald auch noch die PS4 hat man die Kohle nach 2-3 Spielen schon wieder drin und es ist irgendwie doch wieder umsonst.

      Der Onlinezwang besteht übrigens auch bei Sony, zumindest was die Plus Inhalte angeht. Ich weiß jetzt nicht genau wie der Interwall ist, aber soweit ich mich erinnern kann liegt er bei ca. 2 Wochen. Geht man nicht mal Online, läuft kein Plus Spiel mehr Offline. Da Plus Pflicht wird muss also auch die PS4 regelmäßig ans Netz, nur halt nicht alle 24 Stunden. Daten werden mit Sicherheit genau so viele übertragen, nur wird es nicht an die große Glocke gehängt.
      100€ billiger? Ja, auf den ersten Blick. Die Kinect ähnliche Kamera die man ja für Move und den Disco Controller benötigt kostet noch mal 70€ extra und ist bei der Box schon bei. somit sinds nur noch 30E unterschied.
      Die Playse ist genauso eine Multimediakiste wie die Box. Nur haben die bei der Präsentation nicht so viel wert darauf gelegt. Viedeodienste und der ganze andere Rotz sind doch auch schon bei der PS3 dabei. Bewegungssteuerung wird 100%ig auch möglich gemacht mit der Cam, geht ja jetzt schon mit dem Move Teil, und da bestimmt auch dann ohne bald.

      Also im Grunde sind die beiden Teile recht gleich, nur das Sony schlauerweise die Box Präsentation abgewartet hat und erst mal alles gecancelt hat was bei ihr schlecht ankam. Ok, Leistungsmäßig etwas besser, aber ich glaube nicht das sich das beim spielen großartig auswirken wird. Hat es in dieser Gen ja auch nicht getan.

      Mal sehen wie sich das ganze nach einem Jahr auf dem Markt entwickelt hat. Ich bin auf jeden Fall bei der PS4 wieder mit dabei, was ich wohl auch wäre wenn die PK ähnlich wie bei Microsoft ausgefallen wäre.

      Löschen
    2. Dass die Online-Pass-Geschichte nun abgeschafft und dafür andere DRM-Maßnahmen implementiert werden sollen, zieht - wie du siehst - ja große Kreise nach sich und gerade Core-Gamer lassen sich da nicht den Mund verbieten. Wenn's bei beiden Konsolenherstellern so abgehen wird, gibt's zwar genug Menschen, die sich der bisherigen Gewohnheit beugen, aber über kurz oder lang gibt's genug Beschwerden, die diesbezüglich eventuell einen gerichtlichen Riegel heraufbeschwören. Siehe geplante Obsoleszenz bei regulären technischen Geräten und nicht austauschbaren Akkus. Allein die Online-Pass-Thematik war ein von Anfang an geschaufeltes Grab. Spieleinhalte werden auf jeden User komplett eingeschränkt - aber nur 50%. Abkassiert wird immer zu vollsten Preisen, teilweise unbegründet unverschämt. Gebrauchtspielmarkt wird eingedämmt, Funktionen für Reviewer nicht mehr testbar.
      Das ist höchstens bei rein digitalen Märkten wie Steam, PSN und XBLA in Ordnung, dass es sich mit dem Userkonto verknüpft, aber lediglich bei Steam ist es vollends zu akzeptieren, da dort die Preise dementsprechend locken und teilweise krass billig sind. Schon mal was vom Humble Bundle gehört?
      Dafür geben Leute ihr Geld in MASSEN aus. Und das PSN? Für Geeks, nur-Konsolen-Besitzer und Reiche ... aber sonst verstauben die Produkte doch da.
      Fazit: Entweder mit fairen Preisen oder komplett ohne DRM. Was Microsoft jetzt da macht ist reine Schikane - am Markt bzw. Benutzer vorbeizuentwickeln, ist einfach ein riesengroßer Fail.
      Solch ein Produkt sollte in Abstimmung mit der Community und sozialen Entscheidungen produziert werden. Was auch immer Sony vorgehabt hat (hätte hätte hätte): Fakt ist tatsächlich was am Ende auf dem Markt für mich verfügbar sein wird.
      Einen Shitstorm heutzutage noch heraufzubeschwören, kann tödlich sein. Microsoft hat schon - gerechterweise - mit ihrem anti-firmenpolitischen OS Windows 8 eine auf den Deckel bekommen.
      Selbst Schuld, wenn man die Regeln und Normen einfach mal komplett umbaut und das als "Next Release" anbietet.
      Das alles ist als "New Coke"-Syndrom bekannt wie mein Arbeitskollege zu sagen pflegen würde. Coke hat so zu schmecken wie wir sie kennen und lieben. Fertig. Einmal gelernt, für immer akzeptiert. Was ich von einer neuen Konsole erwarte, sind potentere Hardware-Komponenten und ein super Spieleangebot. Alles drum herum sind nur zusätzliche Features und hoffentlich logische Erweiterungen / Bedienungserleichterungen bzw. gefixte Bugs.

      Das mit den Hardwareproblemen kann ich nicht bewerten. Bin kein großer Konsolero-Multiplayer und auch im Allgemeinen spiele ich eher wenig Partien mit Kumpels oder Fremden. Eventuell ist das auf Sony's Unerfahrenheit im Netzwerk-Hardwarebereich (Router, Modem) gegenüber Microsoft zurückzuführen und die Konsole darauf nicht abgestimmt. Vielleicht fehlen Features oder die entsprechenden Endgeräte hätten benutzerdefiniert darauf abgestimmt werden müssen.

      Und PSN Plus? Bietet doch perfekte Angebote. Viele besitzen das eh schon und wollen es auch weiter nutzen. Wie ich sagte: 100% Rabatte und Ähnliches. Das ist wie bei Steam. So akzeptieren es Endkunden schneller und keiner sagt was dagegen. Dass die PSN-Titel bei Kündigung oder nach 2 Wochen nicht mehr spielbar sind, ist natürlich genauso eine Frechheit und wird hoffentlich nicht vorkommen.
      Du fragst dich bestimmt, warum ich das annehme, weil dir das ja als logisch erscheint, doch hier muss Sony weiter am Ball bleiben (wie schon bei der E3 dies Jahr) und diesen Fehler erkennen. Alle Inhalte, die ich jemals käuflich erwerbe oder geschenkt bekomme, gehören mir. Ich bin der Besitzer. Und nicht Sony.

      Löschen

    3. Zur Kinect-Cam: Ja, schönes Spielzeug, aber setzt es sich durch? Bisher kam - laut anderen Berichten und eigenem Test-Lesen - relativ viel Müll dafür raus.
      Wenn niemand das haben will und keine genialen Spiele kommen, nützt mir das nichts. Kinder spielen mit sowas gerne noch rum, vergöttern sicherlich die Wii und können sich mit ihrer schier grenzenlosen Energie viel austoben. Ich komme geschafft von der Arbeit und möchte einfach nur noch gemütlich zocken. Viel Rumgefuchtel und Getanze ist vielleicht aufgrund wirtschaftlicher Mobilität in eine kleine Wohnung gar nicht richtig möglich - und auch unerwünscht, wenn mich der fiese Endgegner eh schon so zum Schwitzen bringt.
      Nischenprodukt, wenn du mich fragst und möglicherweise für Shooter immer noch nicht ausgereift. Mir wird der Zusatz quasi aufgezwungen.

      Bei der PS3 waren Multimediaelemente eine nette Nebenbei-Sache. Dienste waren da, sind aber in der Oberfläche nicht auffällig eingebunden (hier wird keine Werbung eingeblendet, keine News geschalten oder sonst irgendwas erzeugt, was meine Aufmerksamkeit ablenkt). Ja, sie kann BluRays, aber hey - obwohl das bisher ein Verkaufsargument war, empfand ich die PS3 als 95%ige Zockerplattform. XBox One macht mit dem Namen ja Programm - und wenn du daraus kein Scherz machen willst, stimmst du ALLE Elemente auf dieses Konzept darauf ab.
      Abschreckend, wenn Zocken nur noch als - zu anderen Multimediainhalten - prozentual gleichteiliges Element da steht.

      Sony hat meiner Meinung den richtigen Schritt getan. Dem Kunden beugen bedeutet immer sich die Herzen der Spieler zu angeln und somit als guter Cop im Spiel zu bleiben. Dadurch, dass Microsoft teilweise vehement auf seinem Standpunkt verharrte, macht den Konzern nur noch arroganter. Es gibt häufig Manager und Director in Firmen, die meinen den großen Max und die kluge Konzeptsau spielen zu müssen - und dann nachher damit auf die Nase fallen.
      Genau deshalb. Wer nicht auf die eigenen Mitarbeiter hört (ich denke da gab's viele, die intern denen hinterm Rücken den Vogel gezeigt haben), wird letztendlich vom Kunden bestraft.
      Richtig so.
      Nur, wenn die Miese machen, lernen sie's.

      Löschen