Google+ Games ... aaand other accidents: Trine 2

Mittwoch, 1. August 2012

Trine 2




Sorry, I'm late

Fast ein halbes Jahr her und jetzt kommt endlich der Test?
Warum dauerte denn das so lange?
Die Antwort: COOP-Games (besonders die LEGO-Spielchen) heben meine Freundin und ich uns ganz gerne auf, wenn wir wieder Nächte Zeit haben die Dinger durchzuspielen - und manchmal dauert es ein wenig, wenn wir unserer Zockerleidenschaft wieder ganz anderen, möglicherweise viel interessanteren Games widmen.
Bei Trine 2 dauerte es ein wenig bis wir es durch hatten.

Und was soll ich sagen?

Trine 2 = Trine 1.

Das wäre dann quasi auch schon das Fazit.

Die Rahmenhandlung vom Wunsch einer Königin ihr Schloss vom Goblin-King-Besetzer zu befreien und den Wald und seine komischen Ereignisse zu untersuchen ist im Prinzip völlig egal.
Es geht immer noch in total hübscher 3D Grafik 2D wie in klassischen Jump'n'Runs von links nach rechts. Keine Fahrzeuge, keine anderen Sachen sind hier neu - alles, wirklich alles ist beim Alten.
Ihr hüpft entweder solo als einer der drei bekannten Charaktere Ritter, Zauberer oder Diebin durch die hübschen Kulissen, tötet Gegner, löst Physikrätsel und sammeln leuchtende Kugeln. Die verschaffen euch durch Level-Up's Zutritt zu neuen Fähigkeiten. So besitzt der Ritter ein mächtiges Feuerschwert, die Diebin verschießt zwei Pfeile auf einmal oder der Zauberer kann drei Objekte auf einmal erschaffen.
Alle anderen Collectables wie Treasurechests liefern lediglich langweilige Gedichte oder Artworks, die sowieso niemand haben will. Gedichte? Da schlage ich lieber die besten Märchengeschichten der Gebrüder Grimm in einem echten Buch nach...

An euch strange Entwickler da draußen: NIEMAND will Artworks freischalten! Was wir wollen sind zusätzliche Level (Pony-Level in Diablo 3, obwohl der jetzt auch nicht so der Rede wert ist)... irgendetwas, was das Spiel oder die Story erweitert. Oder zumindest Entwicklungsvideos (einzelne Prozesse, die Teamleader stellen sich vor oder machen irgendwas Witziges).



Fazit:
Trine 2 ist unterhaltsam und macht - besonders im COOP - echt Laune (und wird dort sogar einfacher). Echte Überraschungen oder Neuerungen gibt es nicht. Wer Teil 1 schon liebte, wird auch mit Teil 2 wieder sehr zufrieden sein - aber keine wilden Sachen erwarten, dann seid ihr gut beraten!

Kommentare:

  1. Fand den ersten Teil ganz witzig. Darum hab ich mir den 2ten während den Summer Sales zum Schnäppchen Preis geholt :3. Leider hatte ich bisher keine Zeit um mal damit anzufangen (wieder mal die Summer Sales :P).
    Ist es vom Umfang her wenigstens länger geworden? Und gibt es wirklich keine spielrischen Neuerungen, dachte hab da mal was mit Wasser gehört?

    AntwortenLöschen
  2. Hey! :)

    Summer Sales - ich liebe Steam einfach, wenn man das Ganze mal mit dem PSN und den Preisen dort vergleicht, wird man einfach nur verwöhnt!

    Vom Umfang her hatte ich nicht das Gefühl, dass es länger ist - vielleicht minimal, aber dafür liegen die Zeitspannen viel zu weiter auseinander als dass ich es noch richtig beurteilen könnte.

    Das mit dem Wasser stimmt übrigens! Spielereien sind damit möglich, aber vielmehr als "Versuche den Wasserverlauf von A nach B zu verschiffen!" gibt's da nicht. Für einen zweiten Teil habe ich da mehr erwartet, aber wurde auch nicht großartig enttäuscht - immerhin mochte ich schon Teil 1.

    AntwortenLöschen