Google+ Games ... aaand other accidents: Amnesia - A machine for pigs (Let's play'n'roll)

Freitag, 13. September 2013

Amnesia - A machine for pigs (Let's play'n'roll)



Fast genau 3 Jahre ist's jetzt her, dass "Amnesia: The Dark Descent" mit einem übrigens viel spruchreiferen Titel herauskam als es jetzt der offizielle Nachfolger "A machine for pigs" tut.
Ein fette Fakt gleich vorweg:
Der Nachfolger stinkt, hoch lebe der Vorgänger!

Warum das so ist und mit dem blöden Gehype mal jetzt so grundsätzlich sofort Schluss sein sollte?

Tja, Entwickler "Frictional Games", Macher des großartigen Vorgängers und toller Titel wie "Penumbra: Overture" und "Penumbra: Black Plague", haben die Entwicklung an Entwickler "thechineseroom", Macher ihres einzigen bisherigen grottenschlechten Titels: Dear Esther, abgegeben. Warum, weiß kein Schwein so Recht, aber ich wusste schon von Anfang an: Gaaaaaaaaaaaaaanz schlechte Idee. Eine meiner Meinung nach auf PR-getrimmte Lüge liefert "Frictional Games" zwar selbst: http://www.gamestar.de/spiele/amnesia-a-machine-for-pigs/news/amnesia_a_machine_for_pigs,47894,3027725.html, doch ich denke die Jungs wussten ganz genau, dass vom verantwortlichen Entscheidungsträger das Ding eine Nullnummer zu werden scheint. Uninvolvierte Chef-Typen neigen gern dazu Entscheidungen für das Unternehmen zu treffen, obwohl sie selbst keinen Blassen, nichts besprochen haben, aber ihre Entscheidungsmacht aufgrund von statistischer Auswertungen, Diagrammübersichten und einer Menge Zahlen ausnutzen.
Tja Bullshit... das Ding hat mich richtig enttäuscht und gezeigt, dass ich Recht hatte: "thechineseroom" kann eben nichts außer belanglose Wander"""spiele""" entwickeln, die nichts in der VideoSPIELEkultur zu suchen haben, wenn sie keine Gameplayelemente enthalten und ich als normaler, nicht gänzlich durchdigitalisierter Mensch auch noch ein verdammtes Buch in die Hand nehmen kann / sollte / müsste, um auch mal abzuschalten und sowohl meine Sprachkenntnisse und Vorstellungskraft zu trainieren anstatt sämtliche Lebenselemente in die Cybernatur zu verfrachten. Ihr wollt spazieren? Ja, dann schnappt euch die Freundin, den Hund, den Walkman und geht verdammt nochmal raus oder lest wie gesagt ein Buch, wenn euch nach einer Erzählung ist!

Jedenfalls hat man hier kräftig die Zensurschere angesetzt. Es gibt kein Inventar mehr, man muss das Licht der Lampe nicht nachfüllen, Letztere ist immer einsatzbereit, der Feind ist nur ein einziger und dazu auch a) berechenbar und b) nicht sonderlich gruselig (da war das Pendant aus "Manhunt 1" noch heftiger) und das ganze Spiel nicht wirklich schockierend. Dazu kommen Rätsel, die sehr einfach sind, sich aber zugegebenermaßen dem Spielfluss anpassen.
Spieldauer ist mit 3,5 Stunden aber arg gering und ziemlich schlauchig. Hinzu kommt langweilig generisches Leveldesign, was ein wenig an die Failentscheidung von Thief 2 - Metal Age-Blödsinn erinnert und hanebüchene Interaktionsmöglichkeiten (Schubladen ohne Inhalt können aufgemacht werden, Stühle und Schweinskörper können sinnlos angehoben werden, doch alles Interessant lässt sich nicht anfassen).

Aber schaut selbst:


Watch live video from bloodyfootstep on TwitchTV

Spiel gibt's hier auf Steam für ca. 16 €. Wertungen von Presse und Spielern durchschnittlich 73 % (http://www.metacritic.com/game/pc/amnesia-a-machine-for-pigs). Die vernünftige Presse (bspw. eurogamer) wertet aber mit relativ trefflicheren 5 / 10 (Quelle: http://www.eurogamer.de/articles/2013-09-09-amnesia-a-machine-for-pigs-test).

Kommentare:

  1. Guter Bericht. Stimme dir da auch voll und ganz zu.
    Habe A machine for pigs selbst durch gespielt und finde die Vorgänger definitiv auch besser. Mir haben die Schocker gefehlt. Gruselig war es diesmal leider gar nicht. Die Schweine fand ich eher witzig als unheimlich ... Allerdings muss ich sagen, dass ich die Hintergrund-Story sehr gut fand ...

    Lieben Gruß

    Cari

    ps. hast nen neuen Follower :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cari,

      ich bedanke mich bei dir für diesen lieben Kommentar und heiße dich an Bord meines Blogs herzlich Willkommen! :) Hast du eigentlich auch einen Blog? Ich kann leider dein Profil nicht einsehen. :(

      Löschen
    2. Hab ich. Der wird dich aber nicht so interessieren, wie ich mich für Games interessiere.... es sei denn du ziehst gerne Frauenkleider an und trägst Make Up :D Aber du darfst natürlich trotzdem mal vorbeischauen :P

      Lieben Gruß ...

      Cari

      http://just-carismatic.blogspot.de/

      Löschen
    3. *Blog anguckt* Ach, da wird eine längst vergessen geglaubte Vorliebe wieder wach. Ich weiß noch als ich vor 5 Jahren dem "Anonymen Frauenkleider-Anzieh-Club" angehörte und geglaubt hab diese Liebe hinter mich gelassen zu haben. :P

      Nein.. danke für den Hinweis. :) Ich stelle ihn mal meiner Freundin vor!


      Greetz from da Pats

      Löschen