Google+ Games ... aaand other accidents: Serious Sam 3 BFE - Jewel of the Nile (DLC)

Mittwoch, 2. Januar 2013

Serious Sam 3 BFE - Jewel of the Nile (DLC)

Bildquelle

Ernsthafte Abzocke

Erst einmal: ein FROHES NEUES an alle meine lieben Leser!
Eigentlich hatte ich vor ein wenig herumzutrollen und all diese öden "Jahresrückblicke" und "-vorschauen" mit meiner eigenen spotthaften Art bloßzustellen, doch verzichtete ich einfach darauf.
Jetzt mal im Ernst... sowas ist doch albern, oder?
Über Meinungen oder Vorschläge wäre ich echt dankbar - nutzt das Kommentarfeld! :)
Nun zum Test selbst:


Ja, auch Croteam ist auf den Zug der DLC-Geldmacherei aufgesprungen und so gibt es auch für das leider nicht ganz so geglückte Serious Sam 3 ein kleines Expansion Pack.
Der Knaller ist aber, dass es im Prinzip KEINE Neuerungen und auch leider nur 3 Levels bietet, die jetzt vom Setting ein wenig bunter, aber auch nicht der Hammer sind.

Zwar kommen hier einige Ingamecutscenes vor, was gut ist, aber auch Sam's Witze halten sich in Grenzen und das ganze Addon scheint irgendwie alles nicht gescheit fortzusetzen. Wie denn auch?

Schön blutig ist's trotzdem noch. Vor allem kommt die rote Farbe gegenüber dem grafischen Rest der Levels immer noch gut zur Geltung.

Immerhin haben wir es hier mit einem Addon zu einem Prequel von Serious Sam TFE zu tun... da passiert eben im Hauptprogramm schon nix Spannendes.

Natürlich macht SS3 allein, aber auch im COOP-Modus viel Spaß (das musst ich nach dem Erstdurchspielen und der großen Enttäuschung erst einmal erleben)... doch eben mag das alte SSam Feeling nur in den Schießereien aufkommen.
"Ja klar, das ist doch das worauf es ankommt!", meinen die Fans zu behaupten.
Aber nicht nur das, sondern auch die vielen lustigen Secrets, die abgedrehten Gegner oder die wahnwitzigen Levelabschnitte haben die Reihe von anderen abgehoben - und zuletzt in Teil 2 mit vielen Cutscenes, geilen Bossgegnern, neuem Design und alles total bunt und Fahrzeuge und ach... wirklich ausgezeichnet, auch wenn's ein wenig zu farbenfroh war, war das der logische Schritt von all dem Funfaktor und des eh schon bunten Charakters der ersten Teile.

Im lokalen Splitscreen-Coop macht's immer noch am allermeisten Spaß!

Jedenfalls haben wir im Addon KEINE neuen Waffen (die Sniperrifle und die Lasergun hatte man im Hauptprogramm schon als Secrets finden können). Der erste Level der drei spielt auf einer kleinen Insel, die lediglich Hol- und Bringaufgaben beinhaltet ("Schau! Da ist die lecker Statue - nu, sei ein braver Sam und hol sie!").

Level 1.

Der nachfolgende Level macht wieder Spaß, da er eine Ministadt mit Ausgabungsorten präsentiert, ummantelt von riesigen Felswänden von der einen Seite und Wasser von der anderen. Famos!

In diesem Schalterlabyrinth saß ich schon so einige Minuten! // Dumm: Warum wurde der Vorschlaghammer durch eine Axt ausgetauscht, wenn doch die Schlagmechanik EXAKT GLEICH geblieben ist? WTF???

Und der letzte Level bietet einen Minicanyon, Staudamm und riesiges Endbossfeld. Hier kommt sogar das Jetpack zum Einsatz, was es auch im letzten Level des Hauptspiels gab. Ganz nett, aber auch nicht der Bringer, weil nicht richtig ausgenutzt. Ansonsten ist der Endboss eine übergroße Variante des Doppelrocketlauncher-Werferfettsacks... innovativ, oder?
Innerhalb von einer oder zwei Stunden seid ihr durch.

Neuer Gegner? Pah! Gab's schon in SS TSE!
Mit Jetpack wird die eigentlich sehr spaßige, aber schnell eintönige Monsterhatz ein wenig aufgelockert. Leider ist's um die Ecke auch schon Schluss damit. Nicht konsequent ausgenutzt.

 Und lediglich die Rätsel im Tempel des zweiten Levels machen Laune und bringen Abwechslung.

Aber die paar Missionen hätte man auch a) gleich ins Hauptspiel einbauen oder b) kostenlos anbieten können, aber NICHT für 10 € (normal) oder 2,49 € (gerade im Angebot und halbwegs verschmerzbar).
Sowas basteln Fans in ihrer Freizeit.
Zumal jeder Level aus SS3 noch länger war als jeder einzelne von denen hier.

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!



Fazit:
Nur absoluten Hardcore-SS3-Fans zu empfehlen - und selbst die sollten mit einer Enttäuschung rechnen. Hier gibt's weiteres von der Stange, KEINE neuen Waffen, 1 neuer, aber altbekannter Gegner und KEIN einzigartiger Bossgegner.
Echt schade und fast schon überflüssig - immerhin bietet ein fuckin' Prequel mit Kastrationsfaktor³ gegenüber SS2 nicht viel mehr, aber stattdessen wird trotzdem ein DLC veröffentlicht. Fuck you, Croteam!

Kommentare:

  1. Schon das Hauptspiel soll ziemlich unterirdisch und eines Serious Sam nicht würdig sein. Da sieht man mal wieder, das Grafik eben nicht alles ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gäbe es einen Like-Button, würde ich bei deinem Beitrag darauf klicken! Ich bin froh, dass du diese Ansicht mit mir teilst! :)

      Löschen