Google+ Games ... aaand other accidents: DNF: The Doctor who cloned me (DLC)

Mittwoch, 8. Februar 2012

DNF: The Doctor who cloned me (DLC)


 


Heute präsentiere ich euch mal eine komplette Ausnahme: ein von mir getesteter DLC. Denn Bezahladdons zum Runterladen oder ganz nostalgisch einfach „Mission Packs“ werden von mir meist mit wenig Achtung beschenkt. Schließlich geben „Mafia 2“ und „Castlevania LoS“ dem Käufer außerordentlich gut zu verstehen: „Wir sind nur auf dein fucking Geld aus, Wurm!“ und liefern für viel Geld nur uninspiriert lieblosen Datenmüll, der dazu noch kaum Spielzeit vorzuweisen hat.

Tja… und bei dem nicht völlig superben, aber immer noch verdammt spaßigen „Duke Nukem Forever“ aka „Ich hab‘ mal 10 Jahre mehr Entwicklungszeit gebraucht als alles andere“ hat’s jedenfalls „Klick“ gemacht. Für ca. 8 € im PSN oder auf Steam ist es seit Mitte Dezember verfügbar und da ich das Hauptprogramm für die PS3 besitze, lud ich nach dem sagenhaft lustigen Trailer den Content mal runter.

In der Mini-Solokampagne wird die Hauptstory von DNF weitergesponnen: Duke ist, wie er es ankündigte, selbstverständlich nicht tot (und wird es auch bei seinen stahlharten Eiern niemals sein!) - und findet sich in einem Call of Duty Black Ops-zitierten Interrogation  Room wieder. Ein gewisser „Doctor Proton“ hat an ihm gewisse Experimente gemacht und die Resultate kommen euch noch früh genug entgegen: Duke’s Klone! Ihr kämpft also stellenweise gegen euch selbst oder gegen Exoskelettversionen davon (erinnert an Terminator), womit auch die 2 neuen Gegnermodelle aufgezählt sind. 2 zusätzliche Waffen gibt es auch: eine Knarre, die Gegnerköpfe wachsen (und mit einem Schlag zerplatzen) lässt oder eine Alienwaffe, leicht an Half Life 1 angehaucht, die sich selbst auflädt und Alieneierbömbchen verschießt.
Zu der 14-Level-umfangreichen Minikampagne - obwohl einige Level arg kurz sind - zählen sich ca. 3-4 Stunden Spielspaß. Es gibt: jede Menge sauguten Humor, einige neue Duke-Sprüche /-Ego-Boosts, viele seeeeeeeeeehr gute Ideen (man merkt, dass die Entwickler mit Liebe für’s Detail dran saßen), einige spannende Locations und oben drauf: 2 Fahrzeugabschnitte und 2 echte neuartige Bosse, die nicht einfach mit „Schieß mal drauf“ zu besiegen sind. Also zumindest nicht ganz - immerhin ist’s der Duke. ;)

Zuviel möchte ich aber nicht verraten, nur so viel: zwar wird die Grafik immer noch einigen ein Dorn im Auge sein, aber die Mischung aus Retro und sauguter Unterhaltung für läppische 8 € hat mich „The Doctor who cloned me“ so fasziniert, dass ich es garnicht erwarten kann a) einen weiteren DLC zu kaufen und/oder b) Neuigkeiten zum Nachfolger zu erfahren.



Sonstiges:
  • Duke kann immer noch "nur" 2 Waffen gleichzeitig tragen (Abhilfe schafft - so meine Vermutung: das "Hail to the Icons"-Parody Pack, was aber für Singleplayer sich nicht lohnen würde)


Fazit:
Er lebt wieder - und reißt dir mit Erfolg deinen Arsch auf! Der erste Solo-DLC ist jeden einzelnen Cent wert und perfektioniert den unverwechselbaren Charme des Heldens. Grandios!

Kommentare:

  1. ..najut, vielleicht pack ich den Duke doch nochma aus und spiel mehr als die ersten 20 Minuten :)

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass man den DLC nicht einfach aus der Videothek ausleihen kann - den würde ich dir nämlich empfehlen.

    Zu hart zum Duke darf man ja auch nicht sein. Die Grafik ist schlecht, klar... und die Unterhaltung nostalgisch altbacken... und die Waffenlimitierung hat da nix zu suchen... doch der Duke hat seinen unverwechselbaren Charme.
    DNF ist ja vielmehr ein Game, was als Museumsstück herhalten kann - und mit zugedrückten Augen ein sehenswertes Spiel. Immerhin hat's 14 Jahre gedauert - und man sieht das Ergebnis von Designumkrempelungen, Altbackenheit und Gearbox letzten Feinschliffen.

    Allein im Extras-Menü mal die Zeitschleifeninfos sich durchzulesen oder die Trailer zu DNF aus den vergangenen Jahren mal anzuschauen ist echt interessant!

    AntwortenLöschen
  3. Na dass ich den Duke in allen Ehren halte sieht man ja wohl an dem riesigen Plakat in meinem Wohnzimmer ;) Aber irgendwie hab ich für den neuen Duke noch nich so richtig die Zeit gefunden, hatte ja n paar Jahre PC-Spiele nachzuholen und dann kamen auch shocn die ganzen Kracher 2011 :D

    AntwortenLöschen