Google+ Games ... aaand other accidents: Watchman #3 - The Room

Mittwoch, 14. August 2013

Watchman #3 - The Room


"Das musste doch irgendwann kommen!", werden sich einige bestimmt sagen. "The (fucking) Room" aus dem Jahre 2003 von, mit, durch, über, auf, unter, daneben von Tommy Wiseau kriegt von mir für euch eine kleine Huldigung und sein eigenes Plätzchen auf diesem Blog.

Warum?

Weil dies definitiv der SCHLECHTESTE Film ever ist!



Ich selbst habe erst seit kurzem (dank Nina) davon erfahren und wurde nach wenigen Malen Gucken eines ganz bestimmten Reviews (, das ich euch selbstverständlich nicht vorenthalten werde) ebenso mit infiziert wie die halbe Welt.

Ahahahaha! // via

Vor einigen Jahren ist ein regelrechter Fan-Cult entstanden und seitdem viele Menschen bei YouTube sowieso Partner sind, das Thema aufgriffen und sich komplett durch die WWW-Bank das Phänomen ausgebreitet hat, sitzen wir heute hier - und wissen, dass Tommy aufgrund uns - als unerwartet entstandene Fanbase seines Independent-Movie's - heutzutage Interviews gibt, auf Fantreffen fährt, der Film in manchen Theatres (in Amerika) ausgestrahlt wird, Leute dort mit Spoons umherschmeißen (aufgrund einer ganz bestimmten Szene im Film) und sogar eine BluRay nachproduziert wurde, um damit die Fans zufriedenzustellen.

via

Ich würde mir die auch sehr wohl kaufen - und zitiere mittlerweile schon die allerbesten Quotes mit Nina, nahen Freunden und Arbeitskollegen.

via

Doch worum geht's eigentlich?

Der Film handelt - wie schon angekündigt - vom unglaublichst schlechten Actor ever, Tommy Wiseau, der eigentlich als Writer, Producer, Executive Producer, Director und sogar Hauptdarsteller alles hätte besser wissen müssen.

You are tearing me APART, LISA! // via

Aber seine Story um seine Freundin Lisa, die ihn plötzlich langweilig findet und stattdessen mit seinem besten Kumpel Mark andauernd rummacht, welcher wiederum sich jedes Mal fragt "What's going on here?" und scheinbar dumm wie Brot wirkt, ist einfach nur repetitiv und bietet nicht nur einige übelst fragwürdig dumme Szenen, sondern lässt auch allerlei unbeantwortete Fragen zurück, weist dümmliche Entscheidungen von schmierigen Laiendarstellern auf und sogar das Ende ist einfach nur unheimlich einfallslos und übertrieben unrealistisch von statten gegangen.

via
Einen Zusammenschnitt und für euch eine Einleitung in die Thematik der wohl besten Szenen gibt's an dieser Stelle:


Aber hey... der Film ist vor allem durch Tommy Wiseau so beliebt, der den ach so liebevollen, aber von allen betrogenen Johnny auf so unglaubwürdige vermutlich unabsichtlich bedepperte Weise spielt, dass man sich regelrecht vor Lachen auf dem Boden kringelt. KEIN WORT AUS SEINEM MUND KLINGT GLAUBWÜRDIG! - und das muss man erst einmal schaffen.
Hier haben wir es mit einem Film zu tun, der sowas von schlecht ist, dass er schon wieder gut ist (Stichwort: Angriff der Killertomaten).

Am besten nehmt ihr euch mal kurz Zeit und schaut euch das Review von Nostalgia Critic an, damit ihr nachvollziehen könnt von welchen Ausmaßen ich hier tatsächlich spreche:


Aber damit nicht genug!

Es gibt außerdem ein free2play 8-Bit-Adventure-Browsergame, das 2010 als Verbeugung für diesen Film geschaffen wurde und wirklich witzig gemacht ist:

via

via

Darüber hinaus gibt's im Web natürlich diverse Soundboards mit den beliebtesten Quotes. Hier das ganz offizielle:


Für alle, die aber nach einer musikalischen Untermalung all ihrer liebsten Momente in dubstep-Form verlangen, gibt's den gelungenen Remix:



 Wer noch nicht genug hat, kann sich gerne die CinemaSins hier http://www.youtube.com/watch?v=mvuwldnG7c0 angucken (Vorsicht: Gutes Englisch vorausgesetzt - hier werden superschnell Fakten nacheinander präsentiert - und natürlich alle Lacher, Begrüßungen und Footballplaying zusammenfassend als Bonus Rounds aufgezählt).

Darüber hinaus gibt's natürlich via englischer Wiki-Quelle:


... mehr zum Thema zu erfahren. Beispielsweise unter dem Abschnitt "Production" wie die Finanzierungsgeschichte im Detail aussah, wie oft Schauspieler oder Crew Member gewechselt wurden und manche in letzter Minute noch in ihre Rollen finden mussten oder die Drehorte im Detail organisiert waren.

  1. Wie schaut's bei dir aus?
  2. Kanntest du den Film?
  3. Wenn ja, kanntest du bereits alle Links hier in meiner Zusammenfassung?
  4. Was hältst du selbst von diesem Kunstwerk - übelster Scheiß ever oder gibt's da noch was Schlechteres?

Freundliche Filmgrüße

from da Pats

Kommentare:

  1. Das erste Mal echte Kritik von mir ;)

    Als jemand der deine Reviews gerne im Büro LIEST kann ich mit diesem "Review" absolut nichts anfangen... du schreibst nur 3x dass man UNBEDINGT dieses und jenes Youtube-Video sehen muss.... da werden sich alle anderen hier im Büro, mein Chef vor allem, sehr freuen ;) Bis ich zu Hause bin habe ich es wieder vergessen, ich werde also nie etwas über diesen Film erfahren :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt auch sowas wie Merkzettel ;-) Patrick die Schuld für die eigene Vergesslichkeit zu geben ist nicht die feine englische Art. Und keiner verlangt von dir sich das Video in der Arbeit anzusehen. Direkt unter dem 4ten Bild wird doch erklärt (wenn auch nur kurz) worum es geht. Wenn man über die Storyline so viel sagen könnte wäre der Film wohl kaum „der schlechteste Film ever“ oder? ;-) Es geht mehr um die unterirdische Darstellung der Schauspieler. Das muss man sich eben in einem Video ansehe…sowas kann man schlecht in Worte fassen.
      PS: The Room war auch als ernstgemeintes Drama gedacht.

      Löschen
    2. @a.Ura: Der Film ist laut Wiseaus eigener Aussage eine schwarze Komödie ;)

      Löschen
    3. Das wird nach dem heutigen Fan-Cult gern nachträglich als Fakt so dargestellt. Ein Arbeitskollege wurde ebenso infiziert und begab sich mit großem Interesse auf die Suche nach Fakten.

      Tommy hat selbst 6 Mio. Dollar für dieses große Projekt - "sein Baby" quasi - aufgetrieben. Das meiste kam von irgendeinem Nischen-Im-/Export von irgendwelchen Kleidungsgegenständen von / ins Ausland, den er entdeckt und genutzt hat.
      Das Drehbuch selbst habe er den Laiendarstellern nicht zum Proben zur Verfügung gestellt (aus eigenem Größenwahn, Geheimniskrämerei, etc.) und erst kurz vorm Dreh haben die Darsteller echt proben können. Hier wurde viel vergeigt und Wiseau sah sich damals selbst als großer Macher - heute wird's verständlicherweise vertuscht und dank YouTube mit Shows wie "Tommy Wii-Show", wo er selbst Games auf (vermutlich absichtlich) dümmliche Weise zockt, verkauft.

      Mr. Wiseau ist zur Geldquelle geworden dank dieses dämlichen Films.
      Ich selbst dachte erst auch: Das MUSS doch Absicht sein. Aber nein.

      Löschen
    4. So, ein Monat vergangen, ich habs immernoch nicht gepackt die Videos zu sehen...... ;)

      Löschen
    5. Schlecht. ;) Ich sag dir: Das wird der Hit beim nächsten Saufabend. Wir organisieren derzeit einen Filmtreff zum baldigen gemeinsamen Abfeiern am Abend. :)

      Löschen
  2. PS:

    "Shoot the Duke" mit Stephen Baldwin ist auch unfassbar schlecht, und der war als ernstgemeinter Actionfilm gedacht....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt?

      Das sieht doch eindeutig nach Trash aus *grad den Trailer gesehen*
      Siedelt sich so nach Erstbegutachtung schätzungsweise im "The Asylum"-Gefilde an. The Room befindet sich da aber noch ein paar Etagen drunter - und zwar DEUTLICH!

      Wenn du von der Arbeit wieder daheim bist, musst du dir die YouTube-Videos anschauen. Auf Arbeit macht man so was ja auch nur in der Mittagspause! ;) Und wenn traffic die Leitung drückt, dann lieber doch Link schnell an home@dresse schicken. :)

      Löschen
  3. Ich LIEBE diesen Film! Den kann man einfach nicht oft genug sehen. Man entdeckt immer was neues, worüber man lachen kann. Pures Gold!

    Am besten finde ich aber die Vorgeschichte, die hier leider fehlt... das "The Room" erst ein Buch werden sollte, das dann aber niemand verlegen wollte. Wiseau dann ein Theaterstück draus gemacht hat, das niemand spielen wollte und schlußendlich ein Drehbuch, das niemand verfilmen wollte... und deswegen hat er es dann selbst gemacht =)

    Freu mich auch schon total, wenn dieses Jahr endlich das Buch "The Disaster Artist" rauskommt ^^

    MfG, Tobias

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für diese sehr interessanten und inhaltlich wertvollen Informationen! :)

      Das Buch handelt nur über ihn?

      Löschen
    2. Das Buch ist von Greg Sestero (Darsteller des "Mark") und handelt von seinen Erlebnissen mit Wiseau, während der Film entstand und auch was danach noch passiert ist und wie er mit dem Fandom konfrontiert wird.

      Erscheint im Oktober und ich hoffe sehr dann auch schon was drüber schreiben zu können ;)

      Löschen